German
English

Tim Gilberger

\ Home \ Forschung \ Tim Gilberger

Zellbiologie menschlicher Parasiten

„Die multidisziplinäre und multiinstitutionelle Struktur des CSSB bietet eine einzigartige Plattform für das Verständnis komplexer und fortbestehender Krankheiten wie Malaria. Es fördert die Integration zellbiologischer Ziele in eine Infrastruktur, die unterstützt wird von hochauflösender Bildgebung, Strukturaufklärung und Systembiologie.“

Tim Gilberger, Gruppenleiter des CSSB


Molekulare Herangehensweise bei Malaria

Zusammen mit AIDS/HIV und Tuberkulose stellt die menschliche Malaria eine der drei wichtigsten Infektionskrankheiten mit einer massiven Auswirkung auf die öffentliche Gesundheit dar. In Anbetracht der globalen Verbreitung der multiresistenten Parasiten und des Fehlens eines Impfstoffs haben die Identifizierung und Validierung neuer therapeutischer Ziele in dem Laboratorium von Gilberger die Forschungspriorität.

Die klinischen Symptome, welche Malariapatienten zeigen, werden von dem erythrozytären Lebenszyklus des Parasiten verursacht, bei dem einer der wichtigsten Schritte das Eindringen in einen roten Blutkörper ist. Gilberger ermittelt den Aufbau einer molekularen Landkarte des Invasionsprozesses. Diese Karte wird bei der Identifikation der wesentlichen Bahnen oder Moleküle von Nutzen sein, die für therapeutische Eingriffe verwendet werden können.


Selected Publications

Specific phosphorylation of the PfRh2b invasion ligand of Plasmodium falciparum

K. Engelberg, A. S. Paul, B. Prinz, M. Kono, W. Ching, D. Heincke, T. Dobner, T. Spielmann, M. Duraisingh, T. W. Gilberger, Biochem. J. (2013), 452: 457-66

Evolution an architecture of the inner membrane complex in asexual and sexual stages of the malaria parasite

M. Kono, S. Herrmann, N. Loughran, A. Cabrera, C. Lehmann, D. Sinha, K. Engelberg, B. Prinz, U. Ruch, T. Spielmann, V. Heussler, J. Parkinson, T. W. Gilberger, Mol. Biol. Evol. (2012), 29: 2113-32

Development and host cell modifications of Plasmodium falciparum blood stages in four dimensions

C. Grüring, A. Heiber, F. Kruse, J. Ungefehr, T. W. Gilberger, T. Spielmann, Nat Commun. (2011), 2:165

Plasmodium falciparum protein function predicted by a high confidence interactome network

G. Hu, A. Cabrera, S. S. Mok, M. Kono, S. Cheemadan, S. Haase, B. K. Chaal, D. B. Wastuwidyaningtyas, T. Spielmann, P. Preiser, T. W. Gilberger, Z. Bozdech, Nat. Biotechnol. (2010), 28:91-98

Functional analysis of the leading malaria vaccine candidate AMA-1 reveals an essential role for the cytoplasmic domain in the invasion process

M. Treeck, S. Zacherl, S. Herrmann, S. Haase, K. Engelberg, M. Kono, N. S. Struck, A. Cabrera, F. Frischknecht, K. Miura, T. Spielmann, T. W. Gilberger, PloS Pathogens (2009), 5: e1000322




Picture: © Marta Mayer
Drucker